St. Johannis Göttingen

Allen Urlaubern und Daheimgebliebenen wünschen wir einen gesegneten Sommer!

Profile-small
Samstag, 03. September 2016, 18 Uhr, St. Johanniskirche

MOTETTE

Daniel Gárdonyi (Orgel)
Henning Vater (Violine)
Göttinger Stadtkantorei; Bernd Eberhardt (Leitung)

Werke von Zsolt Gárdonyi (70. Geburtsjahr) und Zoltán Gárdonyi (30. Todesjahr)

Die ursprünglich aus Ungarn stammende Musiker- und Komponistenfamilie Gárdonyi ist mittlerweile in der dritten Generation musikalisch aktiv. Daniel Gárdonyi (Orgel) spielt Werke seines Vaters und Großvaters. Die Namen Zoltán Gárdonyi und Zsolt Gárdonyi – Letzterer bis vor kurzem Professor an der Würzburger Musikhochschule – sind durch ihr großes kompositorisches Schaffen fester Bestandteil europäischer Kirchenmusik. Obwohl der Einfluss Zoltán Kodalys spürbar ist, haben sie beide zu einer eigenen expressiven Musiksprache gefunden. Bei seinem Konzert innerhalb der Motetten-Reihe wird Daniel Gárdonyi (Orgel) von der Göttinger Stadtkantorei und Henning Vater (Violine) unterstützt.


Bild: Zsolt Gárdonyi (serveimage); Göttinger Stadtkantorei (A. Säckl)

1416134509.xs_thumb-
1470674851.medium_hor

Bild: Schräder

12. Sonntag nach Trinitatis

Im Gespräch

Jesus kam durch Sidon an das Galiläische Meer, mitten in das Gebiet der Zehn Städte („Dekapolis“, ein Bezirk, der sich sowohl westlich als auch östlich des Jordan erstreckte), und heilte dort einen Taubstummen. Darum geht es im Evangelium  für den 12. Sonntag nach Trinitatis am 14.08.2016 (Markus 7, 31-37). Die Nachricht über die Heilung verbreitete sich, auch wenn Jesus das eigentlich nicht wollte. Jesus war sozusagen „im Gespräch“, in aller Munde. Miteinander ins Gespräch kommen können auch die Besucher des Gottesdienstes in St. Johannis am nächsten Sonntag. Den Gottesdienst um 10.00 Uhr hält Superintendent Friedrich Selter und im Anschluss findet der traditionelle Kirchkaffee unter der Orgelempore statt. Herzliche Einladung, auch zum Gespräch!

Profile-small

KLASSIK FÜR NACHTSCHWÄRMER

Wann?
20.08.2016, 22:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: Trio Scheller, Eberhardt, Vater (priv.)
Henning Vater (Violine)
Frank Scheller (Violoncello)
Bernd Eberhardt (Klavier)

Sergej Rachmaninoff: Trio élégiaque in d-Moll, Nr. 2, op. 9 (komponiert 1893 zum Tode Peter Tschaikowskis)
Wo?
Rats- und Marktkirche St. Johannis Göttingen
Johanniskirchhof
37073 Göttingen
Profile-small
Samstag, 06. August, 18 Uhr
MOTETTE mit Vertonungen von Marien-Gesängen u.a.

Anna Haase (Mezzosopran)
Rosemarie Seitz (Harfe)
Ulrich Staerck (Klavier)

Gustav Mahler: Rückert-Lieder
Max Reger: Lieder
Erich Wolfgang Korngold: Unvergänglichkeit
Carl Rütti: Marienleben

Die aus Duderstadt stammende renommierte Mezzo-Sopranistin Anna Haase musiziert mit ihren hervorragenden Begleitern Rosemarie Seitz (Harfe) und Ulrich Staerck (Klavier) Vertonungen von Marientexten.

Im Mittelpunkt steht natürlich der Zyklus "Marienleben" von Carl Rütti. Der Schweizer Komponist wird zum großen Reformationsjubiläum 2017 im Auftrag der Göttinger Stadtkantorei ein großes oratorisches Werk vorlegen, dessen Uraufführung in der Göttinger St. Johanniskirche ein Höhepunkt in der Kirchenmusik des Jubiläumsjahres sein wird.

Zur Sonder-Motette haben die Musiker außerdem hoch-interessante Literatur von Gustav Mahler, Erich Wolfgang Korngold und Max Reger im Gepäck.

Diesen Abend sollte man auf keinen Fall versäumen!


Bild: Anna Haase, Carl Rütti (priv.)

1376057266.xs_thumb-

Dialogische Führung durch "SchönerHeit"

Mittwoch, 22.6.2016, 19 Uhr
Die Bilder von Julia Krahn, die in Zusammenarbeit mit Bewohnern des Annastifts Hannover entstanden, wecken Emotionen und Assoziationen, geben Anlass zum Gespräch, provozieren. Im Dialog nähern wir uns ihnen an.
In dieser Woche sind Pastor Gerhard Schridde und der Intendant der Händelfestspiele Tobias Wolff im Gespräch.

Dialogische Führungen haben zum Ziel, die Hintergründe der Kunstwerke zu erläutern, gleichzeitig aber auch in das Gespräch mit den Besuchern einzutreten. Die Reihe wird jeweils mittwochs, 19 Uhr, bis zum 22.6. fortgesetzt.

 



1416134509.xs_thumb-

Krippen im Hochsommer? - Die Ziehe-Ausstellung im Advent 2016!

Wann?
14.06.2016, 17:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: Schräder
Natürlich gibt es keine Krippenausstellung im Juni. Aber: Wer freut sich nicht auf die neue Krippenausstellung im Advent 2016 aus der "Sammlung Ziehe"? Freudige Schatten wirft sie voraus! Der diesjährige Name wird lauten: "Vom Ersten Advent bis zum Dreikönigstag".
Gelingen kann sie wie immer aber nur, wenn dem unermüdlichen Createur Wolfgang Ziehe wieder viele helfende Hände, insbesondere während der Öffnungszeiten, zur Verfügung stehen. Ein erstes Vorbereitungstreffen findet am Dienstag, 14. Juni 2016 um 17 Uhr im Gemeindehaus von St. Johannis statt. Wolfgang Ziehe wird exklusive erste Einblicke in die 2016er Konzeption geben und es werden diverse organisatorische Fragen einer Vorklärung zugeführt. Interessierte sind herzlich eingeladen.
Wo?
Gemeindehaus St. Johannis
Johanniskirchhof 2
37073 Göttingen
1376057266.xs_thumb-

Deine Schönheit - Filmgottesdienst
Sonntag, 12. Juni, 19 Uhr


Am 12. Juni 2016 laden die St. Johannis und die Evangelische Studierendengemeinde (ESG) Göttingen Sie zum Film-Gottesdienst ein!

Pastor Gerhard Schridde und Pastorin Dr. Simone Liedtke holen gemeinsam mit Studierenden das Kino in die Kirche. Durch das bewegte Bild sind auch wir tief bewegt: besondere Momente in Nahaufnahme - Gänsehaut, der Atem stockt, das Herz klopft! Vom Film gefesselt, sehen wir auch uns selbst neu.
Im Mittelpunkt steht ein Film, der die Frage behandelt, wie barrierefrei die Liebe ist… Junges, deutsches Kino, das mit pointierten Dialogen und viel Sinn für Situationskomik eine ungewöhnliche Variante einer Dreiecksbeziehung inszeniert.

Anhand von ausgewählten Filmausschnitten beschäftigen wir uns im Filmgottesdienst mit dem Thema „Deine Schönheit“.

Im Anschluss an den Gottesdienst wird gegen 20 Uhr der ganze Film gezeigt. (Eintritt frei.)

Der Film-Gottesdienst findet im Rahmen der Ausstellung „SchönerHeit“ statt: Großformatige Fotografien der Künstlerin Julia Krahn stellen unsere gewohnten Zugänge zu Schönheit, Erotik und Körperlichkeit so feinsinnig wie provokativ in Frage. Die Ausstellung ist geöffnet Mittwoch - Freitag, 11-17 Uhr, Samstag, 11 – 15. Eintritt frei.

Sehr empfohlen: Mittwochs um 19 Uhr werden Dialogische Führungen angeboten.


1416134509.xs_thumb-
1465124904.medium_hor

Bild: St. Johannis

Glockenfest in St. Johannis

Ein besonderes Fest kann St. Johannis am Samstag, 11. Juni 2016 begehen: Die Taufglocke in dem zwischen Nord- und Südturm gebauten Glockenhaus wird  400 Jahre alt! Die Glockeninschrift gibt die Worte Johannes des Täufers wieder: Siehe, das ist Gottes Lamm, das der Welt Sünde trägt.“

Zur Feier dieses Jubiläums lädt die Gemeinde zu einem Glockenfest ein. Ein musikalischer Auftakt findet jeweils um 11 und um 12 Uhr mit Matthias Steinmetz in der St.-Johanniskirche statt. Stündlich um 11, 12, 13 und 14 Uhr gibt es Führungen zur Glockenstube, die mit einem Besuch auf der Aussichtsplattform rund um die ehemalige Türmerwohnung hoch über den Dächern Göttingens abgeschlossen werden können. Dazu wollen aber 238 Stufen erklommen sein.

Erfrischendes und Stärkendes gibt es auf dem Kirchplatz auf dem Johanniskirchhof. Viele Freiwillige aus der Gemeinde bieten Leckereien vom Grill, Salate, Blechkuchen, Kaffee und nicht zuletzt selbstgebackene Glockenkekse an.

Informationen zum Stand der Innenrenovierung der Kirche werden gegeben. Jeder kann sich in der Kirche ein Bild vom Stand der Dinge machen und vor allem auch einen ausgiebigen Blick auf die Bilderausstellung „SchönerHeit“ von Julia Krahn werfen.

Auch wenn das Glockenfest um 15 Uhr offiziell beendet sein wird, so ist damit der Samstag an St. Johannis noch nicht zu Ende. Denn zu 18.00 Uhr am 11. Juni 2016 lädt der Posaunenchor St. Johannis zu einem Konzert mit Werken von Mendelssohn-Bartholdy, Herzogenberg, Rutter, Bach wie auch zeitgenössischen Komponisten in die Johanniskirche ein.

Gleichzeitig wird damit die Staffelrückübergabe in der Chorleitung auf den nach seinem Referendariat wieder zur Verfügung stehenden Clemens Cornelius Brinkmann vollzogen. Ihn vertraten von Februar 2015 bis April 2016 Thomas Faelligen, Kai Fennel und Matthias Krüger. Schließlich wird auch die Anfängergruppe des Posaunenchores unter der Leitung von Christoph Sacks ihren ersten großen Auftritt haben.
Das geistliche Wort spricht Pastor Gerhard Schridde.

1416134509.xs_thumb-

Taufe in St. Johannis

Wann?
05.06.2016, 10:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: Schräder
Am kommenden Sonntag hält Superintendent Friedrich Selter einen Abendmahls- und Taufgottesdienst in St. Johannis ab. Gleich zwei Kindstaufen stehen diesmal an, die von den unmittelbar und mittelbar Beteiligten freudig angenommen werden. Die Verbindung von sonntäglichem Gottesdienst und Taufe eint die Versammelten und das neu aufgenommene Mitglied in Kirche und in dieser Gemeinde und zeigt an, dass die Taufe über den familiären Rahmen hinausreicht.
Wo?
Rats- und Marktkirche St. Johannis
Johanniskirchhof 2
37073 Göttingen
Profile-small

Kultur-Wochenende in St. Johannis

Freitag, 03. Juni, 19 Uhr
ORGELKONZERT „Passacaglia“

Bernd Eberhardt (Orgel)

Dietrich Buxtehude: Passacaglia in d
Johann Sebastian Bach: Passacaglia und Fuge in c-Moll, BWV 582
Max Reger (zum 100. Todesjahr): Introduktion, Passacaglia und Fuge in e-Moll, Op. 127

Die Passacaglia (aus dem spanischen "pasar una calle" = "eine Straße entlang gehen") ist ursprünglich ein spanischer Volkstanz. In der Instrumentalmusik ist die Passacaglia eine auf einem fortlaufenden, sich ständig wiederholenden Bass-Thema entwickelnde Variationsform.

Diese Musikgattung ist bestens geeignet um über den Fortlauf der Zeit nachzudenken und an den für Organisten bedeutenden Komponisten Max Reger (100. Todesjahr) zu erinnern. Mit seinem Opus 127 wurde 1908 die seinerzeit größte Pfeifenorgel der Welt in der Jahrhunderthalle zu Breslau eingeweiht.

Samstag, 04. Juni, 22.15 Uhr
NOCTURNE zur Nacht der Kultur

Göttinger Stadtkantorei und Richard Schwennicke (Klavier)

musizieren Werke von Brahms (Fest- und Gedenksprüche, Klavierstücke Op. 116), Chopin (aus Op. 27), v. Herzogenberg (Notturno) Reger (Nachtlied) und Whitacre (Sleep) u.a.

Eintritt jeweils frei. Spenden zugunsten der Innenrenovierung erbeten.

Bild: eberhardt, ottmers, schäfer

Weitere Posts anzeigen