St. Johannis Göttingen

Sehnsucht nach himmlischer Freiheit

Sun, 28 Jul 2019 14:26:29 +0000 von Christian Schräder

Gottesdienstreihe: Jubiläen 2019
Die Sommer-Gottesdienstreihe „Jubiläen 2019", gemeinsam von St. Jacobi und St. Johannis gestaltet, findet nunmehr ihren Abschluss. Nach den Gedanken zur Leipziger Disputation, zu Rembrandts Schaffen und zum ersten Betreten des Mondes öffnet sich nun ein letztes, weites Feld: Theodor Fontane, geboren am 30. Dezember 1819, gilt das Gedenken im Gottesdienst am kommenden Sonntag.
 
4. August, 10 Uhr, St. Jacobi 
Sehnsucht nach himmlischer Freiheit
Gottesdienst zum 200. Geburtstag Theodor Fontanes
 
Theodor Fontane war ein kritischer Zeitgenosse, auch was den Glauben und die Kirchen seiner Zeit anging. 1852 schrieb er seiner Frau aus Aachen: „Der Protestantismus kann einpacken […], aber gegen den Katholicismus gehalten muß er unser Freund und unsre ganze Liebe sein, denn wir, die wir ein Stück himmlischer Freiheit gekostet haben, können nur in ihm, oder doch durch ihn das finden, was wir gebrauchen.“ Die Sehnsucht nach himmlischer Freiheit und dem Kern des Glaubens beschäftigten den skeptischen Romancier bis ins hohe Alter. Als Prediger eignet sich Fontane nicht, wohl aber als Stichwortgeber.
Predigt: Prof. Dr. Daniel Göske

Im Anschluss an den Gottesdienst liest Pastor Harald Storz aus Fontanes „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ Einschätzungen des Dichters zu Paul Gerhardt. 
Quelle: privat
Prof. Dr. Daniel Göske