St. Johannis Göttingen

St. Johannis – aktiv

Sat, 06 Apr 2019 16:38:33 +0000 von Christian Schräder

„Wie isses nun bloß möglich?“, war einer der Standardausrufe des Erstaunens von Mutter Kempowski in Walter Kempowskis Roman „Tadellöser & Wolff“. So ähnlich formulierte es mit dem Brustton der Überzeugung auch eine Teilnehmerin am Aktiventreffen in St. Johannis, die gekommen war, nur um mal zu schauen, was an St. Johannis außer sonntäglichem Gottesdienst noch so los ist und wie man sich dort als Mitwirkender einbringen kann.

Pastor Gerhard Schridde und Kirchenvorsteherin Simone Weill hatten das Treffen im März im Gemeindehaus organisiert. Es ging um Sachinformationen zum Stand der Renovierungsarbeiten und sodann um das kreative Element, das Sichten und Bündeln von Aktivitäten, die das Gemeindeleben und auch das kulturelle Geschehen in der und um die Rats- und Marktkirche St. Johannis herum kennzeichnen.

Schon schwirrten die Veranstaltungsnamen („Events“) durch die versammelte Runde: Evensong – Denkste – Offene Kirche – Turmführungen/Turmführerseminare – Ostereierbemalaktion – Osterbrunch – Klassik für Nachtschwärmer – L’Esprit – Nacht der Kultur mit offenem Pfarrgarten (die Pastoren am Grill) – Kirchenkaffee – Sommerserenade mit Benefizkonzert für die Renovierung von St. Johannis. Und wer nun in Anbetracht der großen und viele Kräfte verschlingenden Innenrenovierung der Kirche gedacht hatte, „das schafft ihr nie“, sah sich zumindest in einem Punkt getäuscht: Kaum war die Frage gestellt, wer denn zur Realisierung des einen oder anderen Events zur Verfügung stehen kann, schon schnellten Finger in die Höhe. Alles geht. Und wahrscheinlich geht noch mehr. Am 03.06. um 15 Uhr beim nächsten Aktiventreffen wird weiter gedacht, geplant, strukturiert und festgezurrt.

„Gutmannsdörfer“, hätte Mutter Kempowski dazu gesagt.