St. Johannis Göttingen

Unsere Termine

April 2018
So, 29.04.2018
11:00 Uhr
Gottesdienst zum Tag der Arbeit, "Beten und Essen"
mit Pastor Eimterbäumer (KDA), Lothar Hanisch (DGB), Pastor Schridde
Rats- und Marktkirche St. Johannis
Johanniskirchhof 2
37073 Göttingen

Weitere Informationen
Mai 2018
Do, 03.05.2018
18:00 Uhr
Bedeutende Werke Evangelischer Kirchenmusik
Eine Vortragsreihe mit Pastor i. R. Rudolf Schmidt
Heute:
Wilhelm Friedemann Bach, Kantate zum Fest Christi Himmelfahrt: Gott fähret auf mit Jauchzen
Kleiner Gemeindesaal
Johanniskirchhof 2
37073 Göttingen

Weitere Informationen
Sa, 05.05.2018
18:00 Uhr
Orgelkonzert
Bernd Eberhardt spielt auf der Orgel Werke von Bach, Rheinberger und Messiaen. Im Mittelpunkt steht Olivier Messiaens Zyklus „L'Ascension“ (die Himmelfahrt), eine Meditation über vier Texte der katholischen Himmelfahrtsliturgie. Das Stück entstand in den Jahren 1933-34 und zählt zu den bedeutendsten Werken des französischen Meisters der Moderne.
Rats- und Marktkirche St. Johannis
Johanniskirchhof 2
37073 Göttingen

Weitere Informationen
So, 06.05.2018
10:00 Uhr
Abendmahlsgottesdienst
mit Superintendent Selter
Rats- und Marktkirche St. Johannis
Johanniskirchhof 2
37073 Göttingen

Weitere Informationen
So, 13.05.2018
10:00 Uhr
Taufgottesdienst
mit Pastor i. R. Grote
anschließend Kirchenkaffee
Rats- und Marktkirche St. Johannis
Johanniskirchhof 2
37073 Göttingen

Weitere Informationen
Do, 17.05.2018
18:00 Uhr
Bedeutende Werke Evangelischer Kirchenmusik
Eine Vortragsreihe mit Pastor i. R. Rudolf Schmidt
Heute:
Johann Sebastian Bach, Kantate zum Pfingstfest: O ewiges Feuer, o Ursprung der Liebe
Kleiner Gemeindesaal
Johanniskirchhof 2
37073 Göttingen

Weitere Informationen
So, 20.05.2018
11:00 Uhr
Abendmahlsgottesdienst
mit Superintendent Selter
Rats- und Marktkirche St. Johannis
Johanniskirchhof 2
37073 Göttingen

Weitere Informationen
Do, 24.05.2018
18:00 Uhr
Bedeutende Werke Evangelischer Kirchenmusik
Eine Vortragsreihe mit Pastor i. R. Rudolf Schmidt
Heute:
Christoph Demantius, Pfingstvesper
Kleiner Gemeindesaal
Johanniskirchhof 2
37073 Göttingen

Weitere Informationen
Do, 24.05.2018
20:00 Uhr
Judas
Judas von Lot Vekemans
eine Aufführung des Jungen Theaters Göttingen
in Kooperation mit St. Johannis Göttingen

Judas glaubt, dass die Geschichte ganz anders zu erzählen ist. Er behauptet: Ohne mich wäre Jesus nie zum Märtyrer, ohne meinen Kuss wäre das Christentum nie zur Weltreligion geworden.
Wer war Judas? Seit fast 2000 Jahren gilt Judas als Verräter. Sein Name ist beschmutzt, geschmäht, gemieden. Er ist verkannt und verbannt. Doch jetzt tritt er auf. Verlangt Gehör. Nicht Rehabilitation, aber eine Gegendarstellung. Ein bisschen Wiedergutmachung. Er will seine Sicht der Dinge erzählen. Auf der Bühne. Als selbstinszenierte Show. Ein letzter Versuch, seine Tat auf das menschliche Maß zu reduzieren.
Wir lassen ihn auftreten. Und zwar nicht irgendwo im Theater, sondern an der Quelle: In der Sakristei, von der Kanzel, auf dem Altar. Ein Psychogramm des Verräters.
Rats- und Marktkirche St. Johannis
Johanniskirchhof 2
37073 Göttingen

Weitere Informationen
Sa, 26.05.2018
18:00 Uhr
L' ESPRIT: "Vom Geist des Weines"
Vortrag, Gespräch, Musik, Imbiss. Bitte um Anmeldung.
mit Pastor Schridde und Gästen
Rats- und Marktkirche St. Johannis
Johanniskirchhof 2
37073 Göttingen

Weitere Informationen
So, 27.05.2018
11:00 Uhr
Predigtgottesdienst "Beten und Essen"
mit Pastor Schridde
Rats- und Marktkirche St. Johannis
Johanniskirchhof 2
37073 Göttingen

Weitere Informationen
Do, 31.05.2018
18:00 Uhr
Bedeutende Werke Evangelischer Kirchenmusik
Eine Vortragsreihe mit Pastor i. R. Rudolf Schmidt,
heute: Johann Sebastian Bach, "O Ewigkeit, du Donnerwort"
Rats- und Marktkirche St. Johannis
Johanniskirchhof 2
37073 Göttingen

Weitere Informationen
Juni 2018
Do, 07.06.2018
20:00 Uhr
Judas
Judas von Lot Vekemans
eine Aufführung des Jungen Theaters Göttingen
in Kooperation mit St. Johannis Göttingen

Judas glaubt, dass die Geschichte ganz anders zu erzählen ist. Er behauptet: Ohne mich wäre Jesus nie zum Märtyrer, ohne meinen Kuss wäre das Christentum nie zur Weltreligion geworden.
Wer war Judas? Seit fast 2000 Jahren gilt Judas als Verräter. Sein Name ist beschmutzt, geschmäht, gemieden. Er ist verkannt und verbannt. Doch jetzt tritt er auf. Verlangt Gehör. Nicht Rehabilitation, aber eine Gegendarstellung. Ein bisschen Wiedergutmachung. Er will seine Sicht der Dinge erzählen. Auf der Bühne. Als selbstinszenierte Show. Ein letzter Versuch, seine Tat auf das menschliche Maß zu reduzieren.
Wir lassen ihn auftreten. Und zwar nicht irgendwo im Theater, sondern an der Quelle: In der Sakristei, von der Kanzel, auf dem Altar. Ein Psychogramm des Verräters.
Rats- und Marktkirche St. Johannis
Johanniskirchhof 2
37073 Göttingen

Weitere Informationen