St. Johannis Göttingen

Themenjahr Wasser

Quelle: Schr

"Das Prinzip aller Dinge ist das Wasser, denn Wasser ist alles und ins Wasser kehrt alles zurück." (Thales von Milet, 624 - 546)

Wasser geht uns alle an. In vielerlei Hinsicht – deshalb möchten wir es in der St. Johanniskirche Göttingen ein Jahr lang zum Thema machen.  
  • Wasser … Element des Lebens. Gerade weil es so elementar ist, kommt es in Kunst, Sport, Technik, Wirtschaft und Wissenschaft vor. Schon das verspricht eine spannende Suchbewegung. 
  • Wasser … ganz regional, ob Leine oder Karspüle: Welche Rolle spielen die natürlichen Gewässer in Göttingen in Geschichte und Gegenwart? 
  • Wasser … in Religion und Spiritualtät: z.B. Reinigungsrituale und Taufe. Spannend, sich dem interreligiös anzunähern. 
  • Wasser … als Alltagserfahrung: milde Winter, nasses Frühjahr, (zu) trockne Sommer.
  • Wasser … knappes, kostbares, begehrtes Gut und elementares Lebensmittel: viele Menschen leiden weltweit unter Wassermangel bei Ernährung und Hygiene 
Am Thema Interessierte sind nicht nur zur Teilnahme, sondern auch zur Mitgestaltung eingeladen! Mit Ideen und Anregungen wenden Sie sich an  Gerhard Schridde, Pastor in St. Johannis und im Citypfarramt 
Quelle: Schr

Veranstaltungen

sind leider zum großen Teil den Coronabeschränkungen (die wir zum Schutz des Lebens bejahen!) zum Opfer gefallen. Ganz vorsichtig knüpfen wir aber nun wieder an.
Es finden statt:

Höllenbrut und Himmelswächter: Die Wasserspeier von 1890

Am Sonntag, 19. Juli findet bei St. Jacobi im Anschluss an den Gottesdienst (ca. 11 Uhr) eine Führung mit Pastor Storz statt. Erkunden Sie bei einem Rundgang um die Kirche die Wasserspeier an den Traufrinnen des Kirchendachs. Über ihre Funktion hinaus sind sie künstlerisch geformt und die Anordnung der Motive lässt tief blicken. 

 
Immer dem Wasser nach – Göttinger Wasserspuren entdecken

Am Freitag, 21. August um 15 Uhr bieten wir eine besondere Stadtführung zum Themenjahr Wasser.  Während eines ca. zweistündigen Rundgangs werden zahlreiche Spuren der Wassernutzung in Göttingen erkundet: Kirchen, Mühlen, Stadtbefestigung und Brunnen. Treffpunkt ist an der Touristinfo, Markt 8. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Bitte melden Sie sich daher unter kg.johannis.goettingen@evlka.de oder unter 0551/78966-0 an. 

Einladung zur Mitwirkung

Wasser geht uns alle an. In vielerlei Hinsicht – deshalb möchten wir es in St. Johannis zum Thema machen und ihm ein THEMENJAHR widmen.   Bei der Annäherung ans Thema ging uns auf: natürlich sind die Zugänge sehr unterschiedlich zu diesem Element, auch institutionell haben wir als Kirche beispielsweise einen ganz eigenen: die Taufe ist zentrales Symbol, zugleich auch ökumenisch verbindendes Sakrament. Sehr lohnend erscheint uns, die interreligiösen wie interdisziplinären Dimensionen noch mehr auszuleuchten, sich dem Thema also aus ganz verschiedenen Richtungen und Professionen zu nähern. Bei allen sich anschließenden organisatorischen Fragen sind wir sehr offen. Mindestens ergäbe sich die Möglichkeit der gemeinsamen Bewerbung der Veranstaltungen. In einer ersten Planungsrunde haben der Geschichtsverein, das Stadtmarketing, der runde Tisch der Abrahamsreligionen u.a. Ideen entwickelt, deren Planungen wir in den kommenden Wochen konkretisieren und in das Programm einpflegen werden.

Wir freuen uns über weitere Mitwirkung! Schreiben Sie uns eine Mail, um die Termine der Steuergruppe zu erfahren! (gerhard.schridde@evlka.de)

Diese Wasser sind schon hinuntergeflossen ...

„Wassermusik“ – Daniel Stickan
Am Sonntag, den 26. Januar, wird um 17.00 Uhr in der Corvinuskirche das Kantatenkonzert „Wassermusik" aufgeführt, eine Kantate „über die Schöpfung, Aggregatzustände und das Mysterium der Trinität“. Aktiv sind die Vorchöre und die Grundschul-Frühförderungsgruppen des Göttinger Knabenchors, Daniel Stickan selbst begleitet an Klavier, Orgel und Clavichord. 
Dieses Konzert eröffnet zugleich eine Reihe von Veranstaltungen zum „Themenjahr Wasser“, das 2020/21 von der St. Johannisgemeinde und dem Citypfarramt mit vielen Partnerinnen und Partnern durchgeführt wird.
Nacht der offenen Gotteshäuser - Besuch von Moschee, Synagoge, Kirchen.
5. Februar, 19.30 Uhr. Anmeldung erforderlich.
Bei dieser Rundfahrt und Begegnung wird auch die Bedeutung des Wassers in den Religionen erläutert. 

Diese Veranstaltungen sind ausgefallen - und werden zu gegebener Zeit nachgeholt

„Element des Lebens“ - ein Gottesdienst zum „Welt-Wasser-Tag“
Sonntag, 22. März, 11 Uhr, St. Johannis Göttingen
 Ulrike Grell (Tanz), Bernd Eberhardt (Musik), P. Gerhard Schridde (Predigt)
 Die Vereinten Nationen wollen an diesem Tag das Bewusstsein wecken, dass Wasser eine begrenzte und zunehmend knappe Ressource ist. An diesem Sonntag wird die Göttinger Tänzerin und Tanz-Pädagogin Ulrike Grell mit ihrem Team einen ästhetisch-künstlerischen Zugang im Gottesdienst anbahnen.
 
 Nicht nur der Segen kommt von oben
Sonntag, 19. April, 11 Uhr, St. Johannis Göttingen
 Kinder- und Jugendkantorei der Göttinger Stadtkantorei, Leitung Carolin Hlusiak, P. Gerhard Schridde (Predigt)
 Wasser ist zentrales Element des Lebens. Kein Wunder, das es auch viele Lieder dazu gibt. Wir hören und singen mit den Kindern, Bewegung kommt dazu und mindestens eine Wassergeschichte…

Der Taufstein St. Jacobi von 1643
Sonntag,10. Mai, 11.30 Uhr, St. Jacobi Göttingen, 
 Führung „St. Jacobi spezial“, Pastor Harald Storz
 Wir kommt es, dass gleich nach dem 30-jährigen Krieg ein neuer Taufstein für St. Jacobi gestiftet und gefertigt wurde? Ein Kunstwerk erzählt vom Wasser, der Taufe und beider Wertschätzung.

Unser Grundwasser in Zeiten des Klimawandels
Mittwoch,13. Mai 2020, 18 Uhr, St. Johannis Gemeindehaus
 Grundwasser ist in Deutschland eine der wichtigsten Säulen der öffentlichen Wasserversorgung. Unsere Grundwasservorkommen sind jedoch durch anthropogene Einträge Risiken ausgesetzt, die abhängig von der Flächennutzung und den geologischen Voraussetzungen erheblich variieren können. Hierzu werden einige Mechanismen gezeigt. Durch den Klimawandel sind zukünftig Änderungen der Einflussgrößen der Wasserbilanz zu erwarten. Daher wird die Frage beleuchtet, ob unsere Grundwasservorkommen neben der Verschmutzung durch den Menschen durch den Klimawandel zusätzlich unter Druck geraten. Der Vortrag bietet außerdem eine kurze Einführung in die naturwissenschaftlichen Grundlagen der Grundwasserbildung und der Zirkulation des Wassers im Untergrund. Zur Veranschaulichung wird hierbei der Bezug zu den regionalen südniedersächsischen/ nordhessischen Verhältnissen hergestellt.
 Referent: Dr. Roland Reh vom Sachverständigenbüro für Bodenschutz und Hydrogeologie Geonik

Tauffest auf den Schillerwiesen
Samstag, 6. Juni 2020, ab 14 Uhr
Ein fröhliches großes Fest mit jungen und älteren Menschen, die getauft werden.

Tagesfahrt: „Kassel … mit allen Wassern gewaschen …“
Donnerstag, 18. Juni 2020
 Zum Thema präsentiert die Museumslandschaft Hessen Kassel an fünf Standorten Ausstellungen, die sich nicht nur mit der lebensspendenden Kraft dieses Elements beschäftigen, sondern auch auf seine symbolische Bedeutung in Religion, Geschichte oder Kultur eingehen. Anmeldungen unter kg.johannis.goettingen@evlka.de