St. Johannis Göttingen

Illusion? – Vision? – Realität!

Fri, 14 Jun 2019 16:58:30 +0000 von Christian Schräder

Ein Projekt nimmt weitere Gestalt an
 
Die Gerüste stehen. Das Kirchenschiff der Rats- und Marktkirche St. Johannis ist ausgeräumt und liegt im Dunkeln hinter der Staubschutzwand, die den zur Nutzung bereitstehenden, bereits fertiggestellten Altarraum vom großen aktuellen Renovierungsbereich trennt. Was geschieht dahinter? Nun, es wird fleißig gewerkelt. Und was wird daraus werden? Das kann nunmehr ausgiebig und raumfüllend betrachtet werden. Sage und schreibe 14 Meter hoch und zehn Meter breit ist die vom Boden bis zur Decke und von der Südwand zur Nordwand reichende Leinwand, auf der mittels einer Computersimulation das künftige Kirchenschiff aus der Sicht des Altarraums visualisiert wird. So oder so ähnlich könnte es nach Ende der Renovierungs- und Umbauarbeiten im Spätherbst 2020 aussehen. Kommen Sie, schauen Sie, staunen Sie und teilen Sie gern den Kirchenöffnern und den Gemeindeverantwortlichen Ihre Eindrücke mit. Je weiter Sie beim Betrachten in der Kirche hinter den Altar zurücktreten, umso größer wird die Tiefenwirkung des Bildes. Mittendrin und dabei in St. Johannis. Eine Attraktion in der Stadt.
Quelle: Schräder
Simulation des Blicks vom Altarraum in das künftige Kirchenschiff