Gedenken

Fri, 16 Apr 2021 22:00:01 +0000 von Gerhard Schridde

 An diesem Sonntag läuten in Göttingen die Glocken um 10 Uhr nicht nur zum Gottesdienst. Gleichzeitig soll das Geläut an die Menschen erinnern, die im Zusammenhang einer COVID-19 Erkrankung verstorben sind und für alle, die um sie trauern. 
Damit nehmen wir die Bitte des Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (und der Stadt Göttingen) auf, der am Sonntag eine zentrale Gedenkveranstaltung für die Verstorbenen der Corona-Pandemie ausrichtet. Dieser Gedenktag soll auch vor Ort in den Städten und Gemeinden sicht- und hörbar werden. (siehe für Göttingen: https://www.goettingen.de/aktuelles/gedenken-an-die-verstorbenen-in-der-corona-pandemie-2021-04-14.html)
Die St. Johannisgemeinde wird dazu ihre größte Glocke, die oft "Totenglocke" genannt wird, als Einzelgeläut erklingen lassen. 
In zwei Gottesdiensten (11 und 11.30 Uhr) werden wir der betroffenen Menschen in Fürbitte und Gebet gedenken. 
Quelle: Selter