St. Johannis Göttingen

Spuren der ursprünglichen Bemalung

Thu, 16 Jan 2020 08:39:49 +0000 von Gerhard Schridde

© Foto: Schridde
Vor mehr als 600 Jahren entstand das heutige Kirchenschiff von St. Johannis. Ursprüngliche Zeugnisse der Bemalung wurden jetzt entdeckt: Die Gewölbe entlang der Rippen und Schlusssteine waren mit Ornamenten versehen. Im nordöstlichen Seitenschiff finden sich Reste grauer und roter Begleitstriche sowie ornamentale Ranken, Knospen, Blüten. 

Die Gotik betont die Vertikale und lenkt den Blick in die Höhe. Die Gewölbe symbolisierten den Himmel und/oder Paradiesgarten. Ihre Bemalung gab Antwort auf die Frage nach der Zukunft: Was blüht uns da?